Willkommen


Ausgabe 50

Ab sofort im Handel: die 50. Ausgabe unseres Magazins ECHT Oberfranken.

Die neue Ausgabe ist wie gewohnt im Zeitschriften- und Buchhandel sowie in den Bahnhofsbuchhandlungen erhältlich. Oder direkt beim Verlag unter Tel. 09221- 407 8120 oder unter info@echt-oberfranken.de

Welterbe und moderne Kunst?

In Bamberg ist beides harmonisch und zugleich herausfordernd miteinander vereint. Wer sich die historischen Bauten ansieht, stößt zwangsläufig auf zahllose Skulpturen größtenteils sehr namhafter Gegenwartskünstler. Jede/r wird angeregt, sich mit die-sem Spannungsfeld und eben Contemporary Art auseinanderzusetzen. Wir haben in Wort und Bild einen Rundgang für Sie zusammengestellt.

Barbie, ein langbeiniges, dummes Blondchen?

Wer die Barbie-Ausstellung auf der Plassenburg Kulmbach besucht, wird eines ande-ren belehrt. „Busy Girl – Barbie macht Karriere“ heißt die Ausstellung, die das meist-verkaufte Spielzeug der Welt zwischen den Klischees und als präzisen Zeitspiegel darstellt.

Schäfer heute?

Schäfer, das ist ein aussterbender Beruf. Und wie so vieles, das uns weitgehend unbekannt ist, wird ihr Leben romantisiert. Wie es wirklich ist, mit 600 Schafen und ein paar Hütehunden bei Wind und Wetter draußen zu sein, das wollte ECHT Oberfran-ken-Autorin Cordula Kelle-Dingel wissen. Rund ums Jahr hat sie eine Schäfer und seine Herde begleitet.

Holzspringer, Lederplektren und Rabenkiele?

Ja, was ist denn das? So viel sei verraten: Es sind Bestandteile historischer Tasten-instrumente. Wo und wie sie hergestellt werden und natürlich auch, wer sie herstellt und sie zu den berühmtesten Konzertsälen der Welt vertreibt, erfahren Sie im neuen ECHT Oberfranken.

Was war vor der Tapete?

Erinnern Sie sich an die Bordüren in der Küche Ihrer (Ur-) großmutter? Die waren direkt auf die Wand aufgemalt – mit Strukturwalzen. In der Hochzeit dieses Hand-werkszeugs war das Fichtelgebirge ein Zentrum der Walzenherstellung. Der Hofer Tobias Ott hat die alte Handwerkskunst wiederentdeckt, zu neuem Leben erweckt und daraus ein Nischengeschäft gemacht.

Freimauer – haben die Verschwörungstheoretiker recht?

Um die geheimnisvolle Bruderschaft der Freimaurer ranken sich viele Mythen, es werden – oft haarsträubende – Geschichten über sie erzählt. Wer das Freimaurer-museum in Bayreuth mit einer der größten Sammlungen von Dokumenten und Uten-silien der Bruderschaft besucht, kann sich ein eigenes Bild machen. Unser Rund-gang durch das Museum möchte Sie dazu anregen.

Ausgabe 49

Ab sofort im Handel: die 49. Ausgabe unseres Magazins ECHT Oberfranken.

Die neue Ausgabe ist wie gewohnt im Zeitschriften- und Buchhandel sowie in den Bahnhofsbuchhandlungen erhältlich. Oder direkt beim Verlag unter Tel. 09221- 407 8120 oder unter info@echt-oberfranken.de

Diabas – Vom Urgestein zum Splitt

Hunderte Millionen Jahres ist es alt – das Urgestein Diabas. Eines der wenigen Vorkommen dieser Gesteinsart liegt im nördlichen Oberfranken und ist dort entstanden, als die Region noch ein Meer war. In den Landkreise Kulmbach und Bayreuth wird der vielseitig einsetzbare Diabas in beeindruckenden Steinbrüchen abgebaut. Mehr zum Diabas und der ganz eigenen Welt Steinbruch in der aktuellen ECHT Oberfranken-Ausgabe.

Huskys – Eine Frau und ihr ungewöhnlicher Sport

Sie kommen aus dem hohen Norden und wir kennen sie als Schlittenhunde im Einsatz im ewigen Eis. Für ECHT Oberfranken-Autorin Andrea Herdegen sind die Hunde zu echten Lebenspartnern geworden. Und Frau und Hunde bilden ein Team in einem ungewöhnlichen Sport.