Echt Oberfranken - Landkreis Kronach: Zeit für “HolzART-Zeit”

Landkreis Kronach: Zeit für “HolzART-Zeit”

Landkreis Kronach. Wenn die Kettensägen wieder aufheulen… Ab 8. Juli 2019 startet in Kronach und in verschiedenen Landkreisgemeinden Ingo Cesaros internationales Kunstprojekt „HolzART“. Es findet bereits zum 22. Mal statt.

Portrait über Cesaro in „Echt Oberfranken“

Wer mehr über das Multitalent Ingo Cesaro erfahren will, sollte sich die druckfrisch im Handel erhältliche Ausgabe von „Echt Oberfranken“ sichern. Darin zu finden: Ein Portrait über Cesaro – und einige seiner Haiku.

Offene Ateliers

Die Ateliers der Künstler sind netzartig über den gesamten Landkreis Kronach verteilt; man kann überall den Bildhauern über die Schultern schauen und den Fortschritt der Arbeiten verfolgen.

Die Künstler

2019 hat Cesaro zwölf Holz-Bildhauerinnen und -Bildhauer aus ganz Europa eingeladen; in Klammern sind die Orte angegeben, wo die Künstler arbeiten:

  • Judith Franke/ Deutschland (Steinbach (Wald) Freizeitzentrum)
  • Angela Hiß / Deutschland (Steinwiesen vor dem Rathaus)
  • Roger Löcherbach / Deutschland (Marktrodach – vor Flößermuseum)
  • Cristian Sergiu Ianza / Rumänien (Marktrodach – vor Flößermuseum)
  • Vlad-Dan Perianu / Rumänien (Marktrodach – vor Flößermuseum)
  • Hardy Raub Italien/Deutschland (Steinberg, Kronacher Str. 16/18)
  • Sabine Seisenbacher / Österreich (Marktrodach – vor Flößermuseum)
  • Henrik Sigensgaard / Dänemark (Weißenbrunn- vor Mehrzweckhalle am Rathaus)
  • Urban Stark / Belgien (Nordhalben – vor Forstbetrieb)
  • Verena Stuhlreiter / Deutschland (Kronach Landratsamt-Parkplatz)
  • Jolanta Switajski / Polen/Deutschland (Stockheim Baumann-Wintergarten)
  • Markéta Váradlová / Tschechien (Mitwitz im Park des Wasserschlosses)

Von Realistisch bis Abstrakt

Ausgewählt wurden die Künstler von Cesaro nach ihren eingereichten Grobkonzepten; bei der Auswahl hat Cesaro immer schon die Ergebnis-Ausstellung am Aufgang zur Festung Rosenberg im Sinn. Laut Cesaro werden realistische, abstrahierende und abstrakte Skulpturen entstehen. Aber auch Kombinationen mit Schiefer, dem Gestein des Jahres 2019, sind geplant. Cesaro: „So ergibt die Mischung einen Querschnitt zeitgenössischer Holz-Bildhauerei.“
Diese Ergebnis-Ausstellung läuft von Mitte Juli bis Ende Oktober und ist für die Bildhauer die Möglichkeit, ihre Skulpturen, die hier im Frankenwald entstanden, zum Verkauf anzubieten.

Die KMW-Stiftung ist Hauptsponsor

Auch 2019 bleibt die KMW-Stiftung Hauptsponsor dieses internationalen Kunstprojektes und zusätzlich noch Sponsor des „9. HolzART-Preises“. Weitere Hauptsponsoren sind der Landkreis Kronach und die Bayerischen Staatsforsten.

Der Terminplan

Am 8. Juli fällt der Startschuss, da reisen die Bildhauer an und ab Dienstag wird gearbeitet. Die Eröffnung der Ergebnis-Ausstellung ist am Samstag, 20. Juli, 14 Uhr, am Aufgang zur Festung Rosenberg. Bis Ende Oktober werden die Exponate ausgestellt.

Unser Bild zeigt eine Arbeit von Judith Franke („Sitzende“). Foto: privat