Oberfranken – eine spannende Geschichte

Grabungsfunde in Forchheim – 100 Jahre älter als angenommen

Überall auf der Welt, wo Archäologen graben, stellen sie fest, dass die Geschichte unserer Erde und die der Menschen älter ist, als bislang angenommen. So auch in Forchheim, auch wenn es hier nicht gleich um Jahrtausende geht. Gegraben wird auch auf dem Staffelberg, der schon den Kelten heilig war. Hier versuchen Archäologen der Handwerkskunst unseren Vorfahren auf die Spur zu kommen.

Umweltfrevel schon vor 225 Jahren –

Damals wurde die prächtige Baille-Maille-Allee bei Himmelkron im Landkreis Kulmbach abgeholzt. Ob die Beteiligten sich damals überhaupt Gedanken über ihre Umwelt gemacht haben, könnte bezweifelt werden. Für einen eisigen Winter sollte Feuerholz gewonnen werden. Gebracht hat es wenig. Lesen Sie die Hintergründe zu der Geschichte und erfahren Sie, wie die Lindenallee wiedergeboren wurde.

GooglePlay

„Ein echt demokratisches Getränk …“

Welches ist das? Natürlich Bier! Und dass Dichter sich gerne mal einen kräftigen Schluck gegönnt haben zur Inspiration, auch das ist bekannt. Mit den Dichtern und dem Bier hat sich Prof. Dr. Ralf Georg Czapla befasst. Was er über dichter und das oberfränkische Bier herausgefunden hat, erfahren Sie im neuen ECHT Oberfranken.

GooglePlay

Markgräfin Wilhelmine wäre hochentzückt –

Das wirklich außergewöhnlich schöne Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth wurde akribisch und mit hohem Kostenaufwand in seinem ursprünglichen Zustand wieder hergestellt. Weil wir so tolle Bilder Dr. Rüdiger Hess von diesem Operhaus haben, gibt es in der neuen Ausgabe neun repräsentative Seiten zu dem prächtigen Erbe der Markgräfin.

GooglePlay

Um Wahlrecht, Volksbewaffnung, Bildungsfreiheit

… geht es diesmal in unserer Serie „Oberfranken – eine spannende Geschichte“. Und darum, wie auch in unserer Region die Revolution von 1848/1849 zu Volksaufläufen und Polizeieinsätzen führt.

AmazonGooglePlay

Wie ein Vulkan auf einer indonesischen Insel Hunger im Fichtelgebirge auslöst

Bei der Überfülle der Lebensmittel in unseren Supermärkten haben wir oft die Qual der Wahl. Wie schnell sich das durch ein Naturereignis ändern kann, das schildern wir in dem Bericht über das Hungerjahr 1815/1816, als die Menschen Brote aus Lungenmoos und Semmel aus Flechtenextrakt essen mussten.

Oberfranken als Muse

Wussten Sie, dass die Fränkische Schweiz, ja eigentlich all die idyllischen Landschaften Oberfrankens letztlich die später sogenannten Romantiker zu ihrem Lebensgefühl inspirierten? Unter unserer Rubrik „Oberfranken – eine spannende Geschichte begleiten wir die zwei wichtigsten Schlüsselfiguren dieser Epoche auf ihrer romantischen Reise durch die Region.

AmazonGooglePlay

Sentimental Journey –

An die glorreichen 60ies erinnern sich viele unter uns mit einer gewissen Wehmut. Trotzdem: Es war einfach schön und irgendwie revolutionär…

AmazonGooglePlay

Oberfränkische Trinkkultur aus Creußen

Mit dem braunen Ton, der auch auf den prunkvollsten Trinkgefäßen sichtbar bleibt, als Ausgangsmaterial und den farbenfrohen Bebilderungen aus Emaille, sind Bierkrüge aus Creußen ganz besonders markant. Trinkgefäße für fröhliche Trinker. In einem kleinen Museum im Städtchen Creußen sind sie noch heute zu bewundern.

AmazonGooglePlay

Die ungleichen Geschwister

Nach 90 Jahren ist Claire Bauroff, in den freien 20er Jahren gefeierte Tänzerin und berühmtes Model, wieder auf dem Titel eines Magazins. Bauroff ist die Schwester des Unternehmers Friedrich Baur, der nach dem 2. Weltkrieg Frauen die heißgeliebten Schuhe erschwinglich machte. – Unsere Historie befasst sich mit dem ungeleichen Geschwisterpaar.

AmazonGooglePlay