Menschen und Kultur

Bücher, einfach mit Liebe gemacht.

Wir erzählen, wie ein Postbeamter zum Verleger für bibliophile Bücher und Kalender wurde. Und wie er sich dabei vor allem für heimische Literaten und Künstler einsetzt. Ein paar Gedichte gibt`s zusätzlich.

Sein Traum: In Afrika sterben

Die Zeit arbeitet gegen sie: Für die indigenen Völker dieser Erde ist kein Platz in unserer hyperzivilisierten, übertechnisierten Welt. Es gibt kaum mehr ein Volk, das noch nicht oder zumindest kaum von der Außenwelt beeinflusst ist. Den letzten ihrer Art ist der Abenteurer, Geschäftsmann und Autor Wolfgang Uhl auf der Spur.

AmazonGooglePlay

Etwas für Harley-Davidson-Fans

Im Frühjahr sind sie wieder unterweges, die röhrenden, manchmal auch knatternden Motorräder. Ein Harley hat dagegen einen echten und unverwechselbaren Sound. Im neuen ECHT Oberfranken stellen wir einen Mann vor, der seine Liebe zu diesen Bikes auch nach einem schweren Unfall nicht verloren hat und wie sie zu seinem Lebensinhalt und Beruf wurden.

AmazonGooglePlay

ECHT einen Besuch wert!

Leider ist das E.T.A. Hoffmann-Haus bis zum Mai für Besucher nicht offen. Aber dann…!
Entdecken Sie ein Genie mit den unvergleichlichen Collagen/Scherenschnitten von Hans Günther Ludwig hg-ludwig@t-online.de Und dann: Der Garten! Das E.T.A. Hoffmann-Haus ist ein Geheimtipp!

AmazonGooglePlay

Coburgs Köpfe

Haben Sie eine Idee, warum es so viele (versteinerte) Köpfe in der Stadt Coburg gibt? ECHT Oberfranken-Mitarbeiter Lutz Naumann hat sie gesammelt; längst nicht alle konnten wir veröffentlichen. Was wollen uns diese stummen, steineren Gesichter sagen?

AmazonGooglePlay

Von wegen Provinz – Das Theater Hof, ein vier Spartenhaus

Ja, von wegen Provinz! Auch in Sachen Theater braucht sich Oberfranken nicht vor den Metropolen zu verstecken. ECHT Oberfranken startet mit dem Theater Hof eine Serie über die Theater-Landschaft in unserer Region.

AmazonGooglePlay

Der KGB, Abba, das geheimnisvolle Zimmer Nr. 16

Was hat das alles mit Schach zu tun? Mit Oberfranken? Und wussten Sie, dass Oberfranken schon in vordigitaler Zeit zwei Schachgroßmeister hatte? ECHT Oberfranken-Mitarbeiter Markus Häggberg hat Spannendes dazu recherchiert…

AmazonGooglePlay

Donaldeske

Was bitte soll eine Donaldeske sein? Unser Glossenschreiber Klaus Wührl hat hat ein sehr schräges Tragödolet in drei Seidla verfasst. Reinschauen in die neue Ausgabe von ECHT Oberfranken!

AmazonGooglePlay

Die Leiden des Herrn Kapellmeisters

E.T.A. Hoffmann war zwar kein gebürtiger Oberfranke, aber eine maßgebliche Zeit seines Lebens verbrachte er in Bamberg und wurde so einer der bedeutensten Bürger der Welterbestadt. Die Autorin Gudrun Schury beschreibt in ECHT Oberfranken seinen Lebensweg zu dieser Zeit.

AmazonGooglePlay

Der edle Wirnt von Gravenberc

Knallbunt geht es auch auf den Seiten zu, die das Epos vom edlen Ritter erzähle. Und von denen gab es ja gerade in Oberfranken, speziell in der Fränkischen, nicht zu wenige; z.B. den in Gräfenberg.

AmazonGooglePlay